Thorka macht es Kindern leicht zu helfen

Schulranzenhersteller Thorka unterstützt SOS-Schüler in Angola

Fünf Euro eines jeden in Deutschland verkauften Schulranzensets "Africa" spendet die Thorka GmbH an die Hermann-Gmeiner-Grundschule in Lubango, Angola.

"Kinder helfen Kindern" – mit diesem Motto startete die Thorka GmbH im September 2013 ihr Engagement für Schülerinnen und Schüler in Angola. Kinder in Deutschland, die den Schulranzen der Thorka-Marke McNeill besitzen, helfen damit Kindern in dem südwestafrikanischen Land Angola. Denn fünf Euro des Verkaufspreises gehen an die Hermann-Gmeiner-Grundschule in Lubango. Ziel der Initiative ist es, Kindern durch Bildung bessere Zukunftschancen zu ermöglichen.

Mc Neill Africa Schulranzen Mit jedem verkauften "Africa Schulranzenset" gehen fünf Euro an SOS-Schule in Lubango, Angola

Soziales Engagement gehört zur Unternehmenskultur

Für Firmengründer und Geschäftsführer Thorsten H. Krause ist soziales Engagement Teil der eigenen Unternehmenskultur: "Wir sind uns unserer globalen Verantwortung bewusst. Als weltweit handelnde Hilfsorganisation sind die SOS-Kinderdörfer in dieser Hinsicht ein idealer Partner für uns. Dass Bildung in der SOS-Arbeit einen so hohen Stellenwert hat, war für uns ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Zusammenarbeit."

Durch Schulbildung Zukunftsperspektiven schaffen

Auch Magdalena Latzel, Key Account Manager SOS-Kinderdörfer Global Partner, schätzt die produktive Zusammenarbeit: "Wir freuen uns darüber, das Familienunternehmen Thorka als Partner zu haben. Dass benachteiligte Kinder eine gute Schulbildung erhalten, liegt der Firma ebenso wie den SOS-Kinderdörfern am Herzen. Wir ziehen sozusagen an einem Strang. Das macht die Zusammenarbeit einfach und effektiv."